Konzept der Veranstaltung

Die Web 2.0 Idee ist erst am Anfang und prophezeit doch einen starken Wandel für die unternehmerischen Online-Aktivitäten. Bisherigen Kommunikations- und Vertriebsansätze im Internet müssen neu überdacht werden, denn das "Social Web" als Ergebnis der Verbreitung der Web 2.0 Idee wird die Wege der Kommunikation "demokratisieren" und nicht hierarchisch steuerbar machen. Mehr Transparenz und weniger Kontrolle stellen die Unternehmen vor neue Herausforderungen und bieten aber gleichzeitig neue Chancen.

Mit dem Social Web Marketing Forum soll dieser Veränderungsprozess im Format einer Experten-Diskussionsrunde dokumentiert und für Entscheider in Unternehmen greifbar gemacht werden. Als Halb-Tagesveranstaltung bieten die Veranstaltungen eine tiefen Einblick in die verschiedenen Problemaspekte und einen Zugang zum Experten-Netzwerk rund um dieses Thema.

Zu den Veranstaltungen werden jeweils eine Reihe von Themenexperten geladen, die im Rahmen einer Diskussion die wichtigen Problemstellungen und Entwicklungen für das jeweilige Thema und seine Anwendung in Unternehmen herausarbeiten.

Die Teilnahme ist "Invitation-Only" - für die Einladung kann man sich akkreditieren oder man wird durch einen geladenen Gast vorgeschlagen.

Inhalte der Veranstaltungsreihe

Die Inhalte der Veranstaltung umfassen Vorträge und Diskussion zu den folgenden Themenbereichen, die als die wesentlichen Diskussionspunkte der unternehmensseitigen Anwendung der Web 2.0 Ideen und Konzepte gesehen werden.

Thema 1: Kommunikation im Wandel

Inhaltlich geht es bei diesem Themenkomplex um die Frage, wie Unternehmenskommunikation innerhalb stark spezialisierter, aber hoch agiler Netzwerke erfolgen kann. Im Mittelpunkt stehen Fragen, ob und wie Kommunikation steuerbar ist und welche neuen Möglichkeiten die differenzierte Medienlandschaft des Social Webs hat.

Thema 2: Community als neuer Wertschöpfungsfaktor

Das Web 2.0 basiert auf der Annahme, dass Internet nicht mehr nach dem klassischen Sender-Empfänger-Prinzip funktioniert, sondern die Interaktivität des Mediums das Individuum zu einer stärkeren Partizipation führen wird. Am Ende entstehen immer virtuelle Gemeinschaften und Netzwerke über deren Interaktion Wertschöpfung passiert. Wie diese Entwicklung unternehmerisch erfolgreich genutzt werden kann, ist Gegenstand des zweiten Themenfeldes.

Thema 3: Online-Werbung in Social Media Formaten

Beim dritten Thema dreht sich alles um die Entwicklungen in der „Online Werbung 2.0“ und ihren neuen Herausforderungen. Denn das neue Selbstverständnis der partizipierenden Kunden, die Spezialisierung der Medienkanäle und die neuen technischen Möglichkeiten bieten veränderte Ansatzpunkte zur Frage, wo und wie Werbung für Aufmerksamkeit zu platzieren ist.

Thema 4: Neue Vertriebskonzepte im E-Commerce

Der Community-Ansatz, die "Mitmach"-Philosophie und die „Echtzeit“-Bewegung des Web 2.0 führen zu neuen Vertriebsformaten im Online-Geschäft. Im Kern geht es dabei um den Übergang vom Transaktions- zum Partnergeschäft und dem Aufbau sowie der Nutzung neuer Erlebniswelten.

Locations der Veranstaltung

Das innovative Thema und Konzept dieser Veranstaltungsreihe verlangt auch nach einem neuartige Ansatz in Bezug auf die Veranstaltungsorte. Deshalb wurde sich für ein Location-Sponsoring-Modell entschieden, bei dem die Veranstaltung jeweils in den Räumen eines Location-Sponsors z.B. einer Agentur, Beratung oder sonstigen Institution, die sich mit dem Thema auseinandersetzt.