Digital Marketing & Media SUMMIT 2014 -
Vom "Social Media Buzz" zur nachhaltigen Engagement-Strategie

Tweets vom D2M SUMMIT 2012

Bilder-Impressionen

Beiträge aus dem Weblog "Espresso-Digital"

Livestreamlink zum #d2m12-Googlehangout

Wir bereiten den Digital Marketing & Media SUMMIT 2012 nach und den für 2013 bereits jetzt vor. Monatlich werden wir in einem Googlehangout Themen rund um Digital Storytelling, Engagement & Campaigning Management und Social Monitoring diskutieren.Heutiges Thema: Digital Marketing Trends

Link zum Original-Beitrag
Nachschub an #d2m12-Impressionen

Das Band der Digital Marketing & Media SUMMIT Nachberichte reißt nicht ab. Es folgen noch immer Erfahrungs- und Erkenntnissammlungen, die im Rahmen des Kongresses auf unserer begleitenden Website zusammengetragen wurden.

Link zum Original-Beitrag
Das Impressions-Medley von Referenten und Teilnehmern zum #d2m12

Kaum zu glauben, dass der Digital Marketing & Media SUMMIT schon wieder fast zwei Wochen zurückliegt. Wir freuen uns jedoch, dass nun auch noch im Nachhinein zahlreiche Teilnehmer-Rezensionen auftauchen, die sich konstruktiv und intensiv mit dem Kongress sowie mit einzelnen Sessions auseinander setzen. In diesem Zuge haben wir eine Impressionsseite aufbereitet, welche die wichtigsten Referenten-Zitate, Links zu Nachberichten und Bilder des zweitägigen Events im Überblick vereint und so anschauliche Einblicke in Besucher- und Referenten-Erfahrungen gibt.

Link zum Original-Beitrag
#d2m12 Tweets Konferenztag 2

Der interaktive und ganzheitlich gedachte Erfahrungsaustausch, den Björn in seinem heutigen Rückblick zum Digital Marketing & Media SUMMIT so positiv wahrgenommen hatte, hat sich nicht nur am ersten, sondern auch am zweiten Konferenztag bewährt. So waren die Teilnehmer am ersten Tag zwar schon aktiv am tweeten, am zweiten Tag kamen sie aber erst so richtig in Fahrt, da wuchs die Twitter-Interaktion noch einmal deutlich an.So wurde begeistert über Yello Stroms Vortrag zur Content-Strategie gesprochen, Motor-Talks Konzeption hinsichtlich der Community-Gesundheit und -Überalterung gelobt - auch die World Cafe Sessions wurden mit Fotos und zahlreichen Kommentaren begleitet. Nach dem Mittag war dann vor allem die letzte Keynote-Session über Social Media Monitoring Thema: Die internationale Referentin Emanuela Zaccone wurde auch mehrfach in Tweets erwähnt und zitiert:

Link zum Original-Beitrag
#d2m12: Social Media ist erwachsen geworden, aber noch lange nicht strategisch verankert!

Der #d2m12 ist vorbei und nun geht es an die Nachbereitung. In Kürze erhalten die Teilnehmer ihre Logins für den Download-Bereich zu den uns bereitgestellten Vorträgen sowie der Dokumentation, die durch unsere zahlreichen und sehr fleißigen Dokumentatoren erstellt wurde. Hierfür erstmal ein großes Lob und Danke für die Mitschriften. Die Roh-Mitschrift werden wir hier im Blog noch weiter diskutieren - was aber sicherlich auch noch anderswo geschieht - z.B. gibt es hier und hier die ersten Rückblicke. Alle Autoren bitten wir an dieser Stelle doch uns über ihre Beiträge zu informieren. Wir werden dazu auf diesem Blog wie auch der Veranstaltungsseite noch eine "Sprungseite" schaffen.Meine persönlichen Eindrücke von der Konferenz überlagern sich natürlich mit unserer Idee bzw. dem was wir mit der Veranstaltung transportieren wollten und welchen Input wir mit der Konferenz für die weitere Diskussion und Entwicklung der Branche geben wollen. Denn der #d2m12 soll nicht nur "Spiegel" von ein paar Projekten sein, sondern Plattform für die Diskussion und Fortentwicklung des Erkenntnisstandes. Wie ich dem ersten Feedback aus der Veranstaltung entnehmen konnte, haben wir das in Teilen geschafft, aber in anderen Teilen braucht es für die Zukunft noch eine andere Organisation der Veranstaltung.Denn als Fazit der Veranstaltung ist festzuhalten, dass "Social Media" erwachsen geworden ist. Und damit meine ich nicht, dass der Einsatz von "Social Media" in allen Facetten schon komplett "weise" vonstatten geht bzw. durch "Social Media" das Unternehmen-Kunden-Verhältnis und die -Interaktion bereits "revolutioniert" wird. Aber es wird von den Projektverantwortlichen unprätentiös als integraler Teil ihrer Arbeit verstanden. Es geht um das "Wie" des "Social Media Management" und schon lange nicht mehr um das "Ob". Es geht auch nicht mehr darum, nur mal eine "Facebook"-Seite aufzusetzen, sondern darum, die Marke über Geschichten zu inszenieren (siehe Sylt oder Yellostrom als Best-Practices), das "Zuhören" zunehmend strategisch im Unternehmen zu verorten und die Aktivität und das Engagement der Stakeholder systematisch aufzubauen und abzusichern. Und nicht mal nur aus dem Bauch heraus eine kurze mitreißende Kampagne zu machen! Und damit würde ich an dieser Stelle doch Sanja Stankovic widersprechen.Aber in gleichem Maße wie ich Sanja's Statement widerspreche, so stimme ich ihr auch zu: denn "Social Media" muss noch stärker strategisch in den Unternehmen verankert werden. Ich denke, das Fallbeispiel der "Telecom Italia" gibt hier die Leitlinie vor. Auch könnten die Initiativen bzw. die von uns für die Veranstaltung ausgewählten Initiativen noch innovativer werden. Da gibt es durchaus noch Luft nach oben. Leider ist es so, dass die Bereitschaft zur Teilnahme als Referent unter Projektleitern in Unternehmen nicht immer sehr hoch ist - daher bin ich schon sehr dankbar, dass wir auch dieses Jahr mit 42 Fallbeispielen doch eine schöne Bandbreite an Projekten zeigen konnten und fühle mich auch dem Engagement der Referenten aus dem Unternehmen sehr zum Dank verpflichtet. Denn IMHO braucht es für den von Sanja zurecht geforderten weiteren Fortschritt ein praxisbasiertes Storytelling - denn das kann greifbar mit in den Projektalltag genommen und als Spiegel für die eigene Projektentwicklung genutzt werden.In diesem Sinne darf ich hier nochmal allen Referenten und Moderatoren für ihr Engagement bei der Veranstaltung danken. Dank gilt an dieser Stelle auch nochmals unseren Sponsoren Sitecore, Brandwatch, Talkwalker und Buzzrank, die es uns auch ermöglichen, eine solche Veranstaltung auf die Beine zustellen - ohne dass sie als Sponsoren ihren üblichen Sales-Pitch machen dürfen.Dank gilt auch allen Teilnehmern der Veranstaltung, die mit ihren Rückfragen und Diskussionsbeiträgen die Veranstaltung zu dem machen, was sie aus meiner Sicht sein soll: ein interaktiver und ganzheitlich gedachter Erfahrungsaustausch (die Bewertung des Ergebnisses überlasse ich dem Leser!)

Link zum Original-Beitrag
Eindrücke des ersten #d2m12 Konferenztages

Gestern startete die erste Auflage des Digital Marketing & Media SUMMIT. Die aktive Beteiligung der Teilnehmer war nicht nur live vor Ort erkennbar, auch unser Hashtag #d2m12 ist über den Tag hinweg heiß gelaufen. Wichtigste Erkenntnisse, konstruktive Kritik und positive Resonanz - das umfangreiche Feedback über Twitter war nie besser.Viel diskutierte und zitierte Vorträge waren Best Practices wie die Session über den "Wurstkrieg" von der ING-DiBa oder der OTTO-Vortrag von Kristin Hentschel und Marie-Christine Eck, die zu ihrer personalisierten Kundenservice-Strategie viel positives Feedback einholten. Auch Daniel Fiene, der mit seinem Vortrag zu dem interaktiven Fernsehprojekt der Rundshow das Thema Social TV aufgriff, machte auf die unerwartete Notwendigkeit der App in diesen interaktiven Formaten aufmerksam.

Link zum Original-Beitrag
Talkwalker beim Social Media Monitoring Live-Testing auf dem #d2m12!

Ich gehe davon aus, dass wir rund um das Thema Social Media Monitoring für den Digital Marketing & Media SUMMIT eine gute Grundlage mit Ergänzungspotential geformt haben. Dass in naher Zukunft ein Monitoring Tool unerlässlich ist, sollte  deutlich geworden sein. Sei es zur Reputationssicherung, Quellenabdeckung, Influencer- und Stakeholder-Beobachtung - ohne Monitoring kann sich ein Unternehmen im Wettbewerberumfeld nur beschränkt bewähren, hat kaum Einflussmacht auf die Zielgruppe oder sich entwickelnde Shitstorms.Bleibt immer noch die Frage - wer eigentlich das Monitoring macht? In den bisherigen Diskussionen haben wir immer wieder den Blickwinkel der Social Media Verantwortlichen in den Unternehmen eingenommen und uns überlegt, welche Anforderungen für sie beim Thema Social Media Monitoring bestehen. In den Projekten ist das Monitoring aber auch vielfach bei Agenturen verankert, die für ihre Kunden Beobachtungen durchführen, Analysen "fahren" und Reports erstellen. Auf dieses Segment hat sich insbesondere unser Sponsor, Talkwalker, ausgerichtet. Im Interview mit Björn erklärt Christophe Folschette, Sales Director von Talkwalker, die Besonderheiten und Herausforderungen in diesem Segment und erläutert auch seine Einschätzung zur Anwendung von Social Media Monitoring-Ansätzen.

Link zum Original-Beitrag
Das #d2m12 Briefing für den zweiten Konferenztag!

Nun ist auch das Briefing für den zweiten Tag fertiggestellt - wenngleich es hier und da schon wieder Ausfälle gibt, die es zu ersetzen gilt!

Link zum Original-Beitrag
Volle Breitseite bei den Diskussionen des ersten Konferenztages vom #d2m12!

Die Spannung steigt - damit hier alle mitfiebern können hier ein kleiner Vorgeschmack auf die morgigen Diskussionen beim #d2m12. Die von Björn nun (endlich!) bereitgestellten Briefing-Unterlagen geben einen schönen Überblick über die Inhalte und Fragestellungen der geplanten Session und Diskussionen.

Link zum Original-Beitrag
Der Countdown läuft – #d2m12

Nicht mehr lange hin – nächste Woche Dienstag, am 25. September startet die erste Auflage des Digital Marketing & Media SUMMIT in Hamburg. Wir sind schon fleißig am Vorbereiten und das ist bei weitem nicht wenig, wenn man bedenkt, dass wir mehr als 60 Referenten, Diskutanten und Moderatoren erwarten. Seit drei Tagen herrscht hier pure Unordnung im Büro, Christine läuft von Schrank zu Schrank, die Rollups müssen neu aufgezogen, Badgets Probe gebastelt, bestellt und eingetütet, nachbestellt und eingetütet werden. Zwischendurch trudeln noch Referenten- und Teilnehmerzusagen ein, es bleibt kaum Zeit zu bloggen, aber Fotos ziehen - wie wir wissen - ja ohnehin besser:Wirbelwind Christine wuselt von morgens bis abends hier herum, damit auch ja nichts vergessen wird

Link zum Original-Beitrag
Platinum Sponsor
Sponsor
D2M supported by
Konferenzpartner